Willkommen auf 
Sylvia Fahrenkrog-Petersens Blog!

Ich freue mich, dass Sie meinen Blog besuchen. Hier lesen Sie meine Ansichten
zu Entwicklungen in der Medienbranche. Als CEO der Good Times Fernsehproduk-tions-GmbH habe ich in der über 15-jährigen Firmengeschichte schon viel erlebt 
und bin bis heute eine begeisterte Fernsehmacherin.

Neues kabel eins-Format „Schätze unterm Hammer – Ein Auktionator schlägt zu“



 

Ich freue mich schon sehr auf den 20. März, wenn um 17:55 Uhr bei kabel eins unsere neue Sendung „Schätze unterm Hammer“ startet. Und wie immer bin ich wahnsinnig gespannt auf die Reaktionen der Zuschauer. Die Zusammenarbeit mit dem Sender ist wieder toll! kabel eins vertraut uns und lässt uns dementsprechend viel Freiraum, die Sendung so umzusetzen, wie wir es für richtig halten.

Das Format bietet viele kleine spannende, skurrile und manchmal auch berührende Geschichten, die hinter Dingen stehen, die bei uns zu Geld gemacht werden können. Und das sogar auf zwei verschiedene Arten: Die Verkäufer haben zunächst die Möglichkeit, ihren Besitz an ein Mitglied des fünfköpfigen Profi-Händler-Panels zu verkaufen oder sie schlagen die angebotene Summe aus, um mit Mut zum Risiko das Objekt in die Versteigerung zu geben.

Ich finde es spannend zu beobachten, wer das sichere Geld der Profi-Händler nimmt und wer hingegen das Risiko der Versteigerung nicht scheut. Und ich freue mich besonders, dass die Auktionen von Johannes Wallow durchgeführt werden. Der Ostfriese ist gleichzeitig das Gesicht der Sendung. Mit über 40 Jahren Berufserfahrung ist Wallow nicht nur ein absoluter Fachmann auf seinem Gebiet, sondern kann sich auch auf jeden Menschen einstellen. Das bewundere ich sehr, genau wie seine unglaubliche Präsenz und hohe Glaubwürdigkeit. Seit dem Erfolg von Tamme Hanken können auch endlich wieder vermehrt gestandene Männer im Fernsehen mit ihrer Kompetenz überzeugen. Eine aus meiner Sicht begrüßenswerte Entwicklung, die das Fernsehen nur bereichern kann.

Dabei legen sich in dieser Sendung nicht nur die Profi-Händler mächtig ins Zeug, wenn sie etwas interessiert. Johannes Wallow ist bei jeder Auktion hochmotiviert und setzt immer noch einen drauf, um die Bieter zu höheren Geboten zu animieren. Da muss man einfach dran bleiben, um zu erfahren, wie die Verkäufe letztlich enden. Schließlich werden auch sehr viele Dinge verkauft, die der ein oder andere noch im Keller herumstehen hat. So erfahren der Zuschauer und ich noch nebenbei, was davon überraschend an Wert gewonnen hat und welche vermeintlichen Schätze keiner mehr haben will. Im Geiste gehe ich schon mal meine vollen Schränke und Kartons durch und vielleicht verkaufe ich selbst ja mal etwas in dieser Sendung…